SATTELFELLE
NATÜRLICH FÜR EINEN GESUNDEN PFERDERÜCKEN



Dissertationen


Bereits 2007 wurde an der Vetmed Uni in Wien eine Dissertation geschrieben zum Thema:

"Der Einfluss von Satteldecken auf die Druckverteilung unter dem Sattel und auf den Kraftangriffspunkt des Reiters"

Hier konnte als einzige die Rentierfelldecke als die am besten abpolsternde Sattelunterlage überzeugen.


Hier geht's zur Info




Probleme mit ... 

 

- Haarbruch in der Sattellage

- permanenten Hautfalten durch
   Gelpads

- Druck an der Schulter  

- Talgdrüsenentzündung 

- Satteldruck

- Scheuerstellen

- wunde Ekzemstellen

- Insektenstichen in der
  Sattellage


1. Haarbruch im hinteren Bereich der Sattellage und seitlich durch Scheuern der Satteldecke

2. gekräuseltes Haar an der Schulter und im Lendenbereich 

3. Satteldruck


4. Talgdrüsenverstopfung/-Entzündung


 

E-Mail
Anruf